Kreißsaalführung

6 10 2009

Da war ich neulich. Sehr aufregend. Ich weiß auch nicht wie das wird … oh, ihr wisst ja gar nicht: Ein Kind ist unterwegs. Neben meinen zwei Jobs auch noch ein Baby dieses Jahr. Ich bin aufgeregt, nervös und glücklich. Das Blog steht da natürlich oft hinten an.Vielleicht hätte ich es auch früher erzählen können, aber so Privates … da bin ich etwas zögerlich.

Falls eine/ einer mal so eine Führung mitmachen will. Eine supernette Hebamme redet in ermutigendem, beruhigenden Ton auf 20 Baldgebärende mit den zugehörigen Vätern ein (Ja, ganz viel Männer waren da.) und zeigt kurz die Station und beantwortet Fragen.

Ende 2009 ist es soweit, ich denke, ich werde auf jeden Fall berichten, aber nicht so detailliert. Nur eins ist klar: H-Milch bekommt das Kind erstmal nicht. So gut ist die ja auch nicht.

Werbeanzeigen

Aktionen

Information

4 responses

14 10 2009
keingeldprinzessin

Hallo Herr H-Milch,
ich gratuliere ganz herzlich und wünsche alles gute für die gebärende und den gebärenden-gefährten. Nachdem wir uns auf dem Hamburger Hbf ja nur im Vorbeigehen gesehen haben, hab ich nun nach längerer Zeit mal in Ihrem Blog vorbeigeschaut…und was soll ich sagen…schön schreiben Sie. Ich lese jedenfalls immer wieder gerne Geschichten aus Ihrem Alltag und Urlaub und freue mich sehr, dass Sie den Blog nicht zugemacht haben. Und auch wenn Sie viel netter, lebensbejahender und freundlicher schreiben, muss ich manchmal an Wolf Haas denken. Kennen Sie Wolf Haas? Sehr zu empfehlen.
Beste Grüße
Keingeldprinzessin

15 10 2009
hmilch

Das hätte ich ja nicht gedacht.
a) das Sie gerade heute (gestern) vorbeischauen
b) das Sie vorbeischauen
c) das meine Texte lebensbejahend sind.
Ich wollte auch schon meckern, ja richtig stinkig gegen die schlechte Welt anschreiben.
Wolf Haas… Das Wetter vor 15 Jahren kommt mir irgendwie bekannt vor. Der Titel ist so außergewöhnlich.
Freut mich Sie nicht nur im Hbf getroffen zu haben, hoffe es geht ihnen auch gut.

10 11 2009
Kuschelhase

Lieber Herr H-Milch,

auch von der Hasen-Front die herzlichsten Gratulationen.

Ich habe das Milchblog im RSS-Feed abonniert und freue mich immer zu Arbeitsbeginn über neue Meldungen. Also auch wenn ich fast nie kommentiere, bin ich weiter ein fleißiger Leser.

Leider „darf“ ich während der Arbeitszeit nicht bloggen – sonst würde mein Blog bestimmt lebendiger. Nach Feierabend vergesse ich es immer. Was schade ist, weil ich total gerne mal den Hannes zu Besuch haben will, der Blogger in ganz Deutschland besucht (http://www.voodooschaaf.org/blog/?cat=26). Aber das Schaaf (sic!) kommt wahrscheinlich zu niemandem, dessen Blog im Winterschlaf ist.

Übrigens hat Frau kurzvorunendlich neulich Professor Ude getroffen.

Also bis bald und so

Der Brauthase

8 12 2009
kurzvorunendlich

Ups, bin ich zu spät? Muss ja auch noch Gratulationen loswerden. Will ich schon die ganze Zeit, aber auch bei mir war so viel los. In ähnlicher Richtung 🙂
Ist die Minimilch schon da? Warte schon auf Erfahrungsberichte. Man muss sich ja vorbereiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: