7 Wochen ohne

3 04 2010

…  sind morgen geschafft. Mein Verzicht bestand aus Kaffee, Alkohol und Süßigkeiten. Zu den Süßigkeiten zählte auch Kuchen, Joghurt bitte mit wenig Zucker möglichst. Erlaubt waren schwarzer Tee, Marmeladenbrote und Kuchen an Geburtstagen (1x in 7 Wochen).

Zu Anfang vermisste ich Kaffee und ein Feierabendbier. Aber die letzten Tage lechzte ich nach Süßigkeiten!!!  Die fehlten dann doch fast ein wenig schmerzhaft. Was das Bier betrifft: Ich hätte nicht geglaubt, dass ich mich so an alkoholfreies Bier gewöhnen kann. Ich habe mit den Sachen eigentlich auch nicht geschummelt, aber  anfangs mal 2 Zigaretten geschnorrt, weil mir der Kaffee so fehlte (bin Nichtraucher).

Was ich als Erfahrung mitnehme: 1) Ohne Kaffee gibt es selten ein Mittagstief, ( dass ich mit Kaffee bekämpfen müsste, und dann wieder am Nachmittag ein Tief hätte ) und ich kann viel früher ins Bett.  2) Meine süßen Geschmacksrezeptoren sind viel feiner geworden. Apfelsaft finde ich inzwischen sehr süß.  3) Ohne Alkohol ist auch mal nett!  Wobei ich mich schon auf einen schönen Cuba Libre freue.

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: