Grauester Alltag

12 11 2009

Das Negative zuerst: Ja, ich denke immer wieder daran, den Blog zu schließen, aber … es gibt immer ein aber.

Blöd: ) Diese Woche ist scheiße. Vielleicht muss/möchte ich einen Arbeitsplatz wechseln. Naja, dass ist meine Sache.

Besser: ) Ansonsten ist das Leben sehr schön. Da ich Opas wickeln kann, ist mir dass auch beim Babywickelkurs gutgelungen und bei meinem neuen Lieblings „Schwippneffen„. Wie heißt denn der Sohn meines Schwippschwagers ? Also nicht mit Vornahmen,  dass weiß ich, sondern als Begriff.

Entspannend: ) Seit langem habe ich mal freie Tage. Neulich war ich in Harburg einkaufen. Der Kebab Saloni an der Ecke „vor“ dem Phönix-Center hat mir wieder sehr gefallen. Nein, es gab nichts eckliges (naja, für euch vielleicht doch) sondern eine (Hirn- und) Fleischsuppe, aber ich bin mir zu 100% sicher, dass da wegen BSE überhaupt kein Hirn drin ist. Schmeckt wie ähnlich wie deutsche Rinderbrühe mit viel Fleisch , nur unendlich salzig. Dafür gibt es dann halt Airan.